Microsoft & Podcasts

04Jul08

m frühen Morgen kann man ja schon mal einen Podcast gucken. Mediales Frühstück um dann gestärkt in den Tag zu gehen. Da ich heute noch einen Microsoft Server Windows 2008 Core Enterprise aufsetzen wollte, war auch das Thema klar. (Ich mag im übrigen die schlüssigen Namen von den Microsoft Produkten, mein neuer Liebling ist der Microsoft Server 2003 Web Edition.)

Kurz gesucht und direkt einen original Microsoft Podcast gefunden (heisst hier Webcast). Um mir das ganze Anzuhören, kann ich direkt ein MP3 oder – yay – WMA runterladen. Da ich aber etwas träge und eher visuell bin, wollte ich mir das ganze natürlich anschauen. Leider muss man sich für die Video Webcast anmelden. Nun gut.

Kommt, wie nicht anders zu erwarten war, natürlich eine Meld-dich-an-oder-registrier-dich Seite. Da ich noch kein Konto bei Microsoft (übrigens: Your Information in one place find ich ja als Motto für ein Softwareunternehmen eher unheimlich). Nach dem Knopf Sign up now war ich kurz überrascht: Email, Passwort, Sicherheitsfrage und das übliche Testbild für Basalintelligenz. Das ja mal dynamisch. Wenig Felder, nur das minimale was für eine Registrierung für einen Podcast nötig ist. Also abschicken und weiter geht’s – welche Rechte ich mit dem Abschicken des Formulars abtrete, überlass ich dem geneigte Leser selber herauszufinden.

Oho. War dann wohl doch eher nicht dynamisch. Jetzt geht’s ans Eingemachte (daher wahrscheinlich auch erst Rechte abtreten und dann mal nachboren): Name, Vorname, Firma, Firmenanschrift, Land, Stadt, Postleitzahl, Rolle die ich in der Organisation spiele, Telefonnummer. Oben steht zwar, dass ich das Formular abbrechen kann, dann komm ich aber auch nicht an den Podcast. Quid pro quo oder wie sagt man? Abgeschickt und warten auf die Bestätigungsmail. Gut Ding will Weile haben – ich geh also eine Rauchen.

Also Konto aktivieren und endlich zum Download. Und dann meine Lieblingsmaske: E-Mail und Firma? Wtf? Zum dritten Mal meine E-Mail Adresse und zum zweiten meinen – nicht existenten – Firmennamen?

Interessant wie ein Softwareriese es schafft, die Informationen zu seinen Produkten (vielleicht setze ich doch einen Linux-Server auf – die haben wenigstens anständige Kommandozeilen) versteckt. Nun gut – ich guck jetzt meinen Podcast.

Nachtrag: Pustekuchen. Der Webcast ist nur zu gucken im Windows Media Player 9 – lässt sich nicht einmal runterladen mit Firefox. Nur doof: Ich habe keine ordentliche Windows Installation, meine virtuelle Maschine gibt keinen Sound aus und ich denke ernsthaft darüber nach hier Stimmung für einen Linux Webserver zu machen. Danke Microsoft.

Nachtrag 2: Google weiß einfach alles: Neue Podcasts gefunden, ganz ohne Registrierung.



No Responses Yet to “Microsoft & Podcasts”

  1. Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: